Heimat

Dienstag, 24. Januar 2017

Heimat: Lopatka ist back - dort steht ein Laster voller stinkender Stierkadaver

ein Theologe wie Engelbert Dollfuß, Reinhold Lopatka

ÖVP Klubobmann Reinhold Lopatka versteht die Menschen (via derstandard.at)
und meldet sich aus seinem Wahlbezirk zurück.
Eine wirklich außergewöhnliche Reportage und ein außergewöhnlicher Politiker.
Ist er doch nicht so abgehoben wie soviele denken, ist er ein Mensch ?
Warum macht er seit Jahren Politik gegen die
Menschen ?
Der Finanzstaatssekretär, welcher vom Hypo Skandal keine Ahnung hatte.
(Sportminister)
https://www.fotoreport.at/reportagen/politik/reinholdlopatka
Seine neueste Einlage:
Er will die Rechte des österreichschen Bundespräsidenten stark beschneiden;
etwa Angst vor van der Bellen ?
http://www.hofburg.at

R.R./RokkerMur
botspider1998@gmail.com
24.1.2017

warteschlange Startseite

Samstag, 21. März 2009

Lagerhaus castete Jungbauern

"Unser Lagerhaus" - meins ist das nicht und viele die ich kenne wollen mit Lagerhäusern auch nichts zu tun haben - castete für den Jungbauernkalender 2010.
http://www.lagerhaus.at/onlinecasting/?id=2500%2C%2C%2C13106&xmlval_MODE[0]=w

Rubrik: Freizeit in Niederösterreich
Action: rechen statt rechnen ;)

Mittwoch, 19. Dezember 2007

Austria: Was man über die Hymne aus Niederösterreich wissen sollte

Wie bitte? Landeshymne von Niederösterreich
http://youtube.com/watch?v=b1c2LZSW7YM

Inklusive Beethoven, Onkel Pröll (Landeshauptmann) und ARTFREMDES ;)

Austria: Offener Brief der Herren Anschober und Trübswasser an den Unmenschlichkeitsminister Platter

Ja der Brief ist von Grünen die in Oberösterreich mit der ÖVP eine Koalition bilden.
Nein, der Brief ist keine Parteiwerbung - ein jeder welcher dem "Unmenschen Platter" einen Brief schreibt ist auf der warteschlange herzlichst Willkommen.
Nein, die 2 Herren wissen nicht das ihr Brief hier veröffentlicht wird.
Besonders freut mich das der Innenminister nicht mit "sehr geehrter Herr" angesprochen wurde.
Verwundern tut uns (auch die warteschlange) das ein Innenminister der Republik sich vor gewählten Mandataren versteckt.
Landeshauptleute dürfen sagen was sie wollen, der ehemalige Gendarm und Eurofighterminister ist das einzige GENIE.
Ein neuer Slogan ist mir eingefallen:
"Heimat ist überall da wo Platter nicht ist !"

OFFENER BRIEF AN INNENMINISTER PLATTER
Herr Innenminister, nachdem Sie im Rahmen Ihres gestrigen ganztägigen Oberösterreich-Besuches nicht auch nur eine halbe Stunde Zeit für das von der Landesregierung angestrebte Gespräch über die Zukunft langzeitintegrierter Menschen in Oberösterreich und die Familie Zogaj im Speziellen gefunden haben, richten wir diese Zeilen an Sie und erwarten uns eine rasche Beantwortung der Fragen.
In ganz Oberösterreich ist derzeit eine Welle an Empörung über Ihre brutale Entscheidung gegen Nurije und Arigona Zogaj spürbar: hunderte Anrufe, Emails, Briefe und Kontakte auf der Straße zeigen uns, dass sehr viele wie wir von Ihnen eine menschliche Lösung in den nächsten Wochen erwarten.
Denn für Arigona und ihre Mutter ist Ihre Entscheidung unerträglich:
Wovon sollen die beiden in den nächsten Monaten leben, wenn Nurije Zogaj durch Ihre Entscheidung weiterhin nicht arbeiten darf, obwohl der Arbeitsplatz vorhanden wäre?
Wie soll ein Leben ohne Perspektive aussehen, noch dazu in einer Situation, in der im Kosovo immer stärker wieder eine krisenhafte Sicherheitssituation droht? Menschen ein Leben unter ihren Freunden und in ihrer Umgebung nur mehr für einige wenige Monate – also mit Ablaufdatum – zu ermöglichen, ist unmenschlich und untragbar.
Sie, Herr Minister Platter, haben diese Entscheidung mit dem Verfassungsgerichtshofsurteil, das vergangenen Freitag bekannt wurde, begründet. Sie wissen jedoch ganz genau, dass dies eine massive Täuschung der Öffentlichkeit darstellt. Denn das Verfassungsgerichtshofsurteil über eine Berufung gegen die Verweigerung einer Erstniederlassungsbewilligung hat mit der Entscheidung über eine humanitäre Aufenthaltsbewilligung absolut nichts zu tun. Es ist obszön, dass Sie sich hinter diesem Urteil verstecken, obwohl der VfGH ausdrücklich in seiner Urteilsbegründung darauf hingewiesen hat, dass davon die Entscheidung über die humanitäre Aufenthaltsbewilligung nicht betroffen ist.
Sie, Herr Minister Platter, haben Ihr Wort gebrochen, indem sie noch vor wenigen Monaten betont haben, dass die Länder die Möglichkeit hätten, eine humanitäre Aufenthaltsbewilligung zu beantragen und dass diese Ländermeinung von Ihnen berücksichtigt wird. Beim ersten Antrag der oö. Landesregierung haben Sie genau das Gegenteil gemacht, trotz Antrags der Landesregierung gegen die Familie Zogaj entschieden.
Sie, Herr Minister Platter, haben Anfang Oktober 2007 E-mails im Rahmen einer Aktion der oö. Grünen für eine humanitäre Aufenthaltsbewilligung für die Familie Zogaj, an der sich Tausende Personen beteiligt haben, von Ihrem Ministerium folgendermaßen beantworten lassen:
„.... Die Landeshauptleute sind eingeladen, dem Innenminister jene Fälle zu nennen, bei denen auf Basis des geltenden Gesetzes durch die Anwendung des neuen Kriterienkatalogs ihrer Meinung nach ein humanitärer Aufenthalt gewährt werden könnte. Der Herr Bundesminister ist überzeugt, dass dieser Weg dem Grundsatz einer klaren Zuwanderungspolitik entspricht und darüber hinaus in sensiblen Verfahren Lösungen entsprechend der Europäischen Menschenrechtskonvention ermöglicht" (E-mail des Ministerbüros vom 4. Oktober 2007).
Eine besorgte Bürgerin hat Ihrem Büro daraufhin geantwortet: „Vielen Dank für die Darlegung Ihrer geplanten Vorhaben. Hier geht es jedoch um eine sofortige humanitäre Lösung!“
Die Antwort des Ministerbüros am 5. Oktober lautete: „...die Landeshauptleute haben allerdings die Möglichkeit, auch bereits ungünstig beurteilte Fälle abgewiesener Asylwerber im Hinblick auf die Gewährung eines humanitären Aufenthaltes nochmals aufzunehmen und haben dies zum Teil auch bereits angekündigt.“
Nun wurde von Ihnen beim ersten oberösterreichischen „Fall" genau das Gegenteil verwirklicht. Viele fühlen sich daher von Ihnen getäuscht.
Herr Minister Platter, es bleibt schließlich die Frage nach dem Bescheid: Sie haben am Freitag per Presseaussendung mitteilen lassen, dass Sie die humanitäre Aufenthaltsbewilligung abgelehnt hätten. Bis heute liegt den Betroffenen jedoch kein Bescheid vor.
Es stellt sich daher die Frage: Wie lautet der Bescheid? Wie wird die Ablehnung begründet? Auf Basis welcher Entscheidungskriterien haben Sie entschieden?
Und schließlich die vielleicht wichtigste Frage: Arigona und Nurije Zogaj haben die Grauen des Krieges erlebt. Das Risiko einer schweren Traumatisierung ist laut ExpertInnenmeinung hoch. Nach unserem Informationsstand wurden die entsprechenden Untersuchungen von Arigona erst wenige Tage vor Ihrer Entscheidung durchgeführt, weitere Untersuchungen der beiden folgen. Unsere Frage daher: Sind Ihnen bei Ihrer Entscheidung tatsächlich bereits die abschließenden medizinischen Gutachten über die Bewertung des Risikos einer schweren Traumatisierung vorgelegen oder haben Sie ohne ausreichende Abklärung des Risikos einer Traumatisierung mit all ihren Folgen entschieden?
Wir hoffen auf eine rasche und präzise Antwort!
Rudi Anschober & Gunther Trübswasser

http://ooe.gruene.at/bleiberecht

Heute Früh wurde in Wien der Bundesrat erschreckt ;)) (via standard)

Samstag, 8. September 2007

Toller Homepagegenerator cabanova.de

Sogar mit Handyversion, Flash usw.
Ein Beispiel: (nichts für Schüssel und schwarz/blau/orange Fans)
http://seelchen.cabanova.de

Sonntag, 6. Mai 2007

Patrioten aus Österreich sind:

Patrioten sind Leute welche den Eurofighterankauf der Republik Österreich nach wie vor verteidigen.
Egal was es kostet und wie "deren Heimat" über den Tisch gezogen wurde/wird.
Keine Patrioten sind alle die auf http://www.dahamisdaham.at unterschreiben (so wie warteschlange und ich) daher die Heimat den wilden, fremdländischen Horden öffnen.

Mittwoch, 13. September 2006

Liebe Leute aus Kärnten

Die pauschale Verunglimpfung aller Kärntner durch die warteschlange ist zurückzuweisen.
3 böse Mails wegen dem Krokodil (warteschlange Mai)
Es tut uns Leid.
Es tut uns Leid.
Es tut uns Leid.
Es tut uns Leid.
Es tut uns Leid.

Freitag, 4. August 2006

Obersteirische Nachrichten beschimpften Leserin

Schuld ist der Ausdruck Neger (standard) und egal was einmal war.
Der Ausdruck ist rassistisch.
Sollte sich eigentlich auch in der Obersteiermark herumgesprochen haben.
Dazu auch:
http://www.wienerlloyd.net/?p=745

Donnerstag, 3. August 2006

Beten zum Geißbock

Tirol machts möglich das man vor dem Marterl (ORF) zum Geißbock beten darf.
In 100 Jahren wird der Geißbock selig gesprochen ;)

Sonntag, 16. Juli 2006

Aufsichtsjäger

Unteraufsichtsjäger,
Oberaufsichtsjäger,
Generalaufsichtsjäger,
Aufsicht - Aufsichtsjäger,
Aufsichtsjäger (ORF)
(Aus dem Land welches Probleme mit Ortstafeln hat)

Links&next:

Menü

austria,vienna,2017
Bilderalben:

twoday.net

...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Meine Kommentare

Wann gehts weiter ?
warteschlange - 2015.08.07, 18:52
Die Links eintragen,...
Solltest mal googeln: http://www.erstau nlich.at/index.php?option= com_content&view=article&i d=310:ausgepirscht-rokkerm ur # http://www.erstaunlic h.at/index.php?option=com_ content&view=article&id=84 6:wo-ist-rokker-mur # http s://deralltaeglichewahnsin n.wordpress.com/2010/03/04 /mal-was-erstaunliches/
warteschlange - 2015.05.15, 08:39
Alles wieder von vorne...
warteschlange - 2015.05.12, 20:51
laue Augen, blauer Geist.
laue Augen, blauer Geist.
warteschlange - 2015.05.10, 19:30
Verbrechen gegen die...
warteschlange - 2015.04.19, 20:25
dann sind profis von...
nach 1 stunde war zwar unser bad voller sch... aber...
warteschlange - 2015.03.28, 07:26
die warteschlange ist...
sooft wie er vorkommt ;)
warteschlange - 2015.03.23, 16:12
67 nur, armer Mann !
warteschlange - 2015.03.20, 14:33

Suche

 

RSS Box twoday.net

Backwater
2017-03-23T19:54:45Z
scarbo - 2017.03.23, 20:54
Nadine in Berlin
Nadine in Berlin
NBerlin (mailto:NadineInBerlin@gmx.de) - 2017.03.23, 20:41
Mone Hartmans NotizBuch
2017-03-23T19:25:36Z
monehartman (mailto:contact@monehartman.com) - 2017.03.23, 20:25
Transferbeteiligte
2017-03-23T19:19:13Z
Dostal - 2017.03.23, 20:19
Erfahrungen eines Mobbingbetroffenen
Prekarität jenseits der Mindestsicherung
Bin (mailto:strawlassie@lycos.at) - 2017.03.23, 19:58
kunstbetrieb.
2017-03-23T18:51:48Z
kunstbetrieb - 2017.03.23, 19:51
V.
V - 2017.03.23, 19:24
Schneesport an Schulen
Fortbildung des Deutschen Sportlehrerverbandes, LV...
Lumpi - 2017.03.23, 18:46
GBlog
Auf gar keinen Fall sollte man den Versuch machen,...
gebattmer (mailto:gebattmer@t-online.de) - 2017.03.23, 18:11
KarenS
Kunterbuntes
christa mavropoulou - 2017.03.23, 17:10
CorumBlog
2017-03-23T15:20:02Z
Corum - 2017.03.23, 16:20
boomerang
alles kommt zurück
boomerang - 2017.03.23, 16:10
OGV Korntal
2017-03-23T13:59:20Z
Streuobst - 2017.03.23, 14:59
Panini Radente Fiat 500 Berlin
2017-03-23T13:24:20Z
500 - 2017.03.23, 14:24
assotsiationsklimbim
weblog für demut, erkenntnis, weltrevolution
assotsiationsklimbim - 2017.03.23, 14:05
hammondcast
2017-03-23T13:05:07Z
hammondcast (mailto:jonhammond@jonhammondband.com) - 2017.03.23, 14:05
Tainted Talents
Ateliertagebuch.
courtyard - 2017.03.22, 08:08
Von Nachtwachen und dicken Titten
2017-03-22T05:56:57Z
bonanzaMARGOT - 2017.03.22, 06:56
SPIEGELei
ZUGETRETENEN IST DER UNFUG VERBOTEN.
Lo - 2017.03.21, 19:17
+++ Mumien +++ Monstren +++ Mutationen +++
C. Araxe - 2017.03.21, 17:16

Aktuelle Beiträge

Terror in London: Trotz...
http://derstandard.at/2000 054663055/Mehrere-Tote-und -zahlreiche-Verletzte-nach -Anschlag-vor-Parlament-in Der...
RokkerMur - 2017.03.23, 05:34
Hat HC Strache gratuliert...
Hofrat Geiger (Gast) - 2017.03.22, 16:42
Ein Wunsch: Andre Heller...
Ein Wunsch von mir: Ich will nicht 70 werden ! Sollte...
RokkerMur - 2017.03.22, 16:23
Wien: 20 massakrierte...
...die Stadt Wien behauptet - stimmt alles nicht... update...
RokkerMur - 2017.03.21, 17:36
Wien: Neustart beim KAV...
...stehen, liegen, warten - am Gang... Der Mann hatte...
RokkerMur - 2017.03.20, 11:47
Europa, Türkei:...
15.000 Flüchtlinge will die Türkei als "Erpressung"...
RokkerMur - 2017.03.19, 12:12
oh-weh: http://www.kirchen -privilegien.at/spitzenbea mte-im-bmi-zweckentfremden -stadtgelder-fur-kirchen-f inanzierung/
oh-weh: http://www.kirchen -privilegien.at/spitzenbea mte-im-bmi-zweckentfremden -stadtgelder-fur-kirchen-f inanzierung/
RokkerMur - 2017.03.19, 07:52
Haben wichtigeres zu...
http://derstandard.at/2000 054391889/Causa-Integratio nsfonds-Beschuldigter-pack t-aus
Rex (Gast) - 2017.03.18, 19:39
Österreich:Wien:...
Zunehmende Abschiebungen von teils jungen Afghanen, teilweise...
RokkerMur - 2017.03.18, 19:27
Stammgäste: RokkerMur
Mit einer Ausgabe von: http://www.titanic-ma gazin.de/newsticker
RokkerMur - 2017.03.18, 00:25
An jenen türkischen...
... http://digi20.digitale -sammlungen.de/de/fs1/obje ct/display/bsb00041973_000 01.html Wenn...
RokkerMur - 2017.03.17, 17:32
Riad,Wien: In 47 Tagen...
"In 47 days my husband Raif Badawi will complete...
RokkerMur - 2017.03.16, 20:06
Vielleicht machens zusammen...
Und gehen auf Tournee ;)
RokkerMur - 2017.03.15, 20:13
Wien: 1945-1980 Folter...
Wenn man Jahrzehnte in Wien lebt, hörte man öfters...
RokkerMur - 2017.03.15, 17:34
Ich denke, dass beide...
Ich denke, dass beide in der Politik keinen Fuß...
boomerang - 2017.03.15, 12:53
Österreich: Politiker:...
...Aufarbeitung von Haiders Politik... Hubert Gorbach,ehemaliger...
RokkerMur - 2017.03.14, 20:32
Österreich: Was...
Klima ist nicht nur Wetter "Ja, morgen in der Früh...
Leau - 2017.03.14, 12:45
Hofrat Geiger
es passiert einfach zuviel
RokkerMur - 2017.03.13, 12:08
Wien, 2 weitere massakrierte...
Marco Viva fand am 10.3.2017 auf der Donauinsel 2 weitere...
RokkerMur - 2017.03.13, 10:46
Wien,Simmering,Irrläufer:. ..
KR Paul Johann Stadler, Bezirksvorsteher von Wien...
RokkerMur - 2017.03.12, 11:13

Status

Online seit 5159 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017.03.23, 05:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

seit 1998 acdv/warteschlange:

+

Danke das ihr hier wart !

Statistiken

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
24
25
26
27
28
29
30
31